Inhaltsbereich

Stomabeutel

Je nach Stomaart und Stuhlkonsistenz werden geschlossene oder offene
(= Ausstreifbeutel) Stomabeutel verwendet. Bei der Auswahl ist auch die Häufigkeit der Ausscheidung zu beachten (= Stuhlfrequenz).

Beim Kolostoma werden geschlossene Beutel verwendet, weil der Stuhlgang breiig bis geformt sein kann. 

 

Quelle: ConvaTec

Im Gegensatz dazu ist bei einem Ileostoma ein Beutel mit einem Ablass angebracht, um den Beutel regelmäßig in die Toilette zu leeren.

 

Quelle: ConvaTec

Heutzutage haben alle Beutel einen Aktivkohlefilter, damit kein Geruch nach außen dringt, wenn Luft entweicht und damit sich der Beutel nicht aufbläht.

Die Beutel für ein Urostoma gibt es mit verschiedenen Ablassventilen. Für die Nacht wird ein weiterer Beutel angeschlossen, der eine größere Menge Urin auffängt und somit eine ungestörtere Nachtruhe gewährleistet. 

Quelle: ConvaTec

Es gibt noch eine Vielzahl an verschiedenen Ausführungen. Im persönlichen Gespräch können die Fachkräfte oder Stomatherapeut/-innen von Assist am besten den individuellen Bedarf ermitteln.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns kostenfrei an: 0 800-33 44 800